Vielgeliebtes Österreich - VDB 2022

Klarheit schaffen am 9. Oktober.
Van der Bellen wählen!

Die sichere Wahl in stürmischen Zeiten.

Wie nur wenige Bundespräsidenten vor ihm musste sich Alexander Van der Bellen in der Hofburg als Krisenmanager bewähren. Die Bürgerinnen und Bürger schätzen unseren Präsidenten als verlässlichen Fels in der Brandung unserer Republik Österreich. Mit ruhiger Hand ist es ihm gelungen, das Land durch die größten innenpolitischen Turbulenzen zu navigieren, Stichwort Ibizakrise. Van der Bellen ist ein verlässlicher Hüter unserer Verfassung und Garant für eine unabhängige und überparteiliche Amtsführung. Gerade die letzten Wochen haben gezeigt, dass er ein Staatsmann von internationalem Format ist und in der internationalen Gemeinschaft hohes Ansehen genießt. Die Zeiten werden nicht einfacher. Umso wichtiger ist es, an der Staatsspitze einen erfahrenen Politiker zu haben, der für Vernunft und Stabilität steht. So viel ist sicher.

Gemeinsam sind wir stärker.

Der Blick in die Zukunft erfüllt uns angesichts der massiven Teuerung und unsicheren Energieversorgung mit Sorge. Gerade weil diese Entwicklung für Mitmenschen mit geringem Einkommen eine existenzielle Bedrohung darstellt, braucht es mehr denn je rasche Hilfe, Solidarität und Zusammenhalt. Wir dürfen niemanden alleine lassen. Wir müssen in Österreich hart arbeiten und Lösungen für die großen Probleme dieser fordernden Zeit finden. Zum Wohle aller in unserem Land. Dafür steht Alexander Van der Bellen.

Österreich war immer dann erfolgreich, wenn wir das Gemeinsame über das Trennende gestellt haben. Wenn Zusammenarbeit und Ausgleich gelungen sind. 

Um es mit Alexander Van der Bellen zu sagen: „Gemeinsam da sein für Österreich. Ich kann mir nichts Sinnvolleres vorstellen.“

Weil’s drauf ankommt!

Wir alle haben in den letzten Jahren gelernt, wie relevant die Funktion des Bundespräsidenten für ein funktionierendes Staatsgefüge ist. Gerade in Krisenzeiten ist es nicht egal, wer das Land anführt. Es ist auch nicht egal, ob ein Präsident Österreich in Europa oder der Welt durch unbedachte oder mutwillige Handlungen ins Abseits stellt oder, ob er als Staatsmann Brücken baut und für unsere Unternehmen und Kulturschaffenden Türen öffnet. Und es ist nicht egal, ob ein Präsident eine von Einzel- oder Parteiinteressen geleitete Agenda verfolgt. Oder verlässlich das große Ganze und das Wohl aller im Auge hat.

Weil’s jetzt drauf ankommt, unseren Präsidenten Van der Bellen wählen.

Van der Bellen wählen!

Es ist ein großartiges Land, unser vielgeliebtes Österreich. Daher haben wir den historischen Auftrag, das Gute, Einzigartige und Schöne zu bewahren und mitzunehmen in die Zukunft. Wie kein Präsident vor ihm steht Van der Bellen für Hoffnung und Zuversicht. Er ist überzeugt, eine bessere Zukunft ist möglich, wenn wir gemeinsam anpacken und aus ganzem Herzen an Österreich glauben. Alexander Van der Bellen ist als Staatsoberhaupt Gesicht und Stimme der Republik Österreich. In unserer Heimat und draußen in der Welt. Er denkt und handelt rot-weiß-rot, eingebettet in ein starkes Europa, das unsere gemeinsamen Werte entschlossen verteidigt. Van der Bellen bittet am 9. Oktober um den Auftrag, Österreich in den kommenden sechs Jahren als Staatsoberhaupt dienen zu dürfen.

Wer Österreich liebt, wählt Van der Bellen!


Vielgeliebtes Österreich.

Aus ganzem Herzen Österreich.

Das Gute, Einzigartige und Schöne zu bewahren und mitzunehmen in die Zukunft. Darum geht es in den kommenden sechs Jahren. Österreich ist ein großartiges Land. Und gerade weil wir vor außerordentlichen Herausforderungen stehen, sollten wir uns auf unsere Stärken besinnen. Wir haben in der Vergangenheit immer dann Lösungen für unsere Probleme gefunden, wenn wir – über Parteigrenzen hinweg – zusammengearbeitet haben. Wie kein Präsident vor ihm steht Van der Bellen für Hoffnung und Zuversicht. Eine bessere Zukunft ist möglich, wenn wir gemeinsam anpacken und an uns glauben. An Österreich glauben.

Vernunft und Stabilität in stürmischen Zeiten.

Nach sehr herausfordernden Jahren wissen die Bürgerinnen und Bürger sehr genau: Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist auch in den größten Krisen ein verlässlicher Fels in der Brandung unserer Republik Österreich. Mit ruhiger und umsichtiger Hand ist es ihm gelungen, das Land durch die größten innenpolitischen Turbulenzen zu navigieren. Die Aufgabe eines Politikers, einer Politikerin ist zu führen. Und nicht zu verführen. Es ist unsere Pflicht, die eigenen Fähigkeiten nicht für Eitelkeit oder Eigennutz einzusetzen, sondern mit ganzer Kraft für eine bessere Zukunft zu arbeiten.

Alexander Van der Bellen wird auch in Zukunft sehr verantwortungsvoll, unabhängig und nach bestem Wissen und Gewissen klare Entscheidungen treffen.

Zum Wohle aller Menschen in Österreich.

Zusammenhalt macht uns sicher.

Wir leben in einer unruhigen Zeit, einer Zeit der großen Veränderungen. Die Bürgerinnen und Bürger haben viele berechtigte Sorgen und Ängste. Wir alle sind unmittelbar von der Teuerung betroffen, manche sogar existenziell bedroht. Was wir jetzt brauchen, in Europa und in Österreich, ist Solidarität, Geschlossenheit und Entschlossenheit. Wir dürfen uns nicht spalten lassen. Wir dürfen niemanden zurücklassen. Jede Österreicherin und jeder Österreicher, der oder die hier geschwächt wird, muss die Solidarität von uns allen spüren und sich in Österreich sicher fühlen. Wir lassen in Österreich niemanden allein.

Alexander Van der Bellen baut als überparteilicher Bundespräsident Brücken und schafft es, Interessen zusammenzuführen.

Denn nur der Zusammenhalt macht uns sicher.

Mit Österreich spielt man nicht.

Die Verfassung gibt dem Bundespräsidenten einige weitreichende Instrumente in die Hand. Es ist eine große Verantwortung, damit sehr sorgsam und verantwortungsvoll umzugehen. Der Bundespräsident hat die Pflicht für Stabilität und Sicherheit zu sorgen. Er hat Österreich nach innen und nach außen gut und verantwortungsvoll zu vertreten.

Ein guter Bundespräsident verbindet, baut Brücken und führt Interessen zusammen. Denn wer Österreich liebt, spaltet es nicht.

Wir brauchen gerade jetzt Politikerinnen und Politiker, die führen und nicht verführen. Die nicht mit vermeintlich einfachen Antworten an niedere Instinkte von Menschen appellieren. Wir müssen in Österreich die Probleme beim Namen nennen. Wir müssen hart arbeiten und Lösungen finden. Zum Wohle unseres vielgeliebten Österreichs. Dafür steht Alexander Van der Bellen.

Teilen Sie gerne Diese Seite,
um Mich zu unterstützen!

„Sie können auf mich zählen.
Darf ich auf Sie zählen?“